HOME VORTEILE PRODUKTINFOS MODELLE
AS-Wasserbetten Gewicht und Statik
Qualität  Haltbarkeit
Allgemeine Infos Einbau in ein Bettgestell
Stromverbrauch
Versicherung

Probleme

Gewicht und Statik

Ein Wasserbettenvollsystem wiegt ca. 200 kg/qm.  Dieses Gewicht wird durch die Gewichtsverteiler im Podest gleichmäßig verteilt. Aufgrund der nachfolgenden baurechtlichen Bestimmungen stellt daher ein Wasserbett selbst in Altbauten mit Holzdecken kein Problem dar. Für Wohngebäude gelten folgende Mindestverkehrs- lasten unabhängig vom Alter des Gebäudes. Falls diese Werte nicht erreicht werden sollten, dürfte das Haus nicht bewohnt werden.   

Beispiel 
Holzbalkendecke (einseitige Lastverteilung)   
Raumgröße 20 qm x 200 kn/qm = 4000 kg Mindesttragfähigkeit
Betondecke  (beidseitige Lastverteilung) 
Raumgröße 20 qm x 150 kn/qm = 3000 kg Mindesttragfähigkeit

Haltbarkeit

Renommierte Hersteller, welche Wassermatratzen teilweise seit über 30 Jahren herstellen, gehen von einer durchschnittlichen Haltbarkeit von ca. 15 Jahren aus. Die Verträglichkeit der einzelnen Komponenten, die Beanspruchung und die Pflege spielen jedoch auch eine große Rolle. Es gibt aber auch Wassermatratzen, welche schon seit ca. 30 Jahren in Benutzung sind. Über Hersteller, welche sich erst seit einigen Jahren mit der Herstellung von Wassermatratzen befassen, kann man keine Aussage machen.  

Einbau in ein Bettgestell

Selbsttragende Softside-Systeme können in jedes entsprechende Bettgestell eingebaut oder frei aufgestellt werden. Daher können Sie bei dieses Systemen Ihr vorhandenes Bettgestell behalten bzw. sich unabhängig vom Wasserbett für eins entscheiden.

Stromverbrauch

Der Durchschnittliche Stromverbrauch liegt bei ca. 3,00 bis 5,00 DM im Monat. Es spielen jedoch verschiedene Faktoren wie z.B. die Raumtemperatur oder die Isolierung nach oben eine Rolle. Daher kann man hier keinen genaueren Wert nennen.

Seitenanfang